VERPACKUNGSANLAGE VON KÖRBCHEN FÜR BLISTER

Bewilligungszeitpunkt: 2014-08-22

Sind Sie interessiert?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Wir sind für Sie da.
Wir helfen Ihnen gerne, die beste Lösung zu finden.

LEISTUNGSFÄHIGKEIT:

Die Kapazität der Anlage beträgt max. 52 Körbchen/min.

ROBOTERSTATION:

Der mit einem speziellen Bearbeitungskopf ausgestattete Roboter Fanuc Robotics M10iA nimmt die Körbchen von einem Förderband auf und legt sie in den Blister ab, der in der benachbarten Vorrichtung hergestellt wird. Die Körbchen werden einzeln aufgenommen und jeweils zu viert in einem Blister (Sichtverpackung) verpackt.

FUNKTIONSBESCHREIBUNG:

Der Roboter entnimmt die Körbchen von einem vorhandenen Förderband und setzt sie in Blister ein, die sich auf einem benachbarten Förderband befinden.
Gewicht des Körbchens: 57 g.

Synchronisierung der Arbeit des Roboters mit Geräten, die in einer Anlage arbeiten, d. h. einem Förderer, der die Körbchen anliefert, und einem Förderer mit Blistern, sowie zusätzlichen Sensoren (Überprüfung des Vorhandenseins von Haken – wenn keine Haken vorhanden sind, setzt der Roboter das Körbchen nicht in den Blister ein) und die Robotersteuerung erfolgt über digitale Ein-/Ausgabemodule, die in die Robotersteuerung integriert sind.

Das im Roboter installierte fortschrittliche Bewegungsverfolgungssystem für den Bandförderer des Typs „Line Tracking“ ermöglicht die Verfolgung und Ausführung von Vorgängen an Einzelteilen, die sich auf dem Förderband bewegen. Es enthält einen Encoder, der die Zusammenarbeit des Förderers, der die Körbchen transportiert, mit der Arbeit des Roboters synchronisiert.