VERPACKUNGS- UND PALETTIERANLAGE FÜR SÄCKE MIT SCHWEISSFLUSSMITTEL

Sind Sie interessiert?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Wir sind für Sie da.
Wir helfen Ihnen gerne, die beste Lösung zu finden.

Produkt:

Schweißpulver verpackt in laminierten Aluminiumbeuteln zu je 25 kg, Airless-Verpackung, verschweißt.

Hauptmerkmale des Flussmittels:

- Körnung: von 0,1 bis 2,5 mm

- Schüttdichte: von 0,9 bis 1,3 kg/dm3

- Temperatur: 90 °C

ZIEL DER INVESTITION:

Steigerung der Effizienz des Verpackungs- und Palettierprozesses bei gleichzeitiger Beibehaltung hoher Produktqualitätsparameter.

ROBOTERSTATION:

Die Anlage nutzt einen vierachsigen Palettierroboter vom Typ Fanuc Robotics M-410iC/185 mit einer Tragfähigkeit von 185 kg und einem speziellen Bearbeitungskopf.

ARBEITSKOPF:

Der Roboterkopf ist angepasst an das:

  • Abnehmen von Säcken und das Ablegen auf einer Palette entsprechend der programmierten Sequenz
  • Abnehmen von Abstandshaltern aus dem dafür vorgesehenen Behälter
  • Abnehmen von Paletten aus dem Palettenbehälter
  • Ablegen von Säcken mit einem Gewicht außerhalb der eingestellten Toleranz oder undichter Säcke an einem separaten Ort

SONSTIGE GERÄTE:

  • Verschweißsystem für die Säcke mit Luftabsaugung, das den Beuteln die richtige Form verleiht.
  • Die Formung eines Sacks erfolgt in zwei Schritten: Zuerst wird die Oberseite des Sacks profiliert, während er aufgenommen und auf die Verpackungsmaschine gelegt wird, und anschließend wird die gesamte Hülle des Sacks während der Füllphase mithilfe spezieller Formen in die entsprechende Gestalt gebracht.
  • Etikettenapplikatoren mit Druckern, in die variable Sacknummern eingegeben werden können.
  • Automatisches Kontrollsystem für die Säcke, einschließlich:
    - einer statischen Waage, welche die Kontrolle des Gewichts der Säcke vor dem Palettieren ermöglicht
    - Materialidentifikationssystem auf Basis eines Barcodes (Industriescanner mit spezieller Software und einem Kommunikationsmodul für die SPS-Steuerung, das die Integration in das Steuerungssystem der Verpackungsmaschine gewährleistet)
    - Sichtsensoren zur Überprüfung des Vorhandenseins von Etiketten und zum Vergleich der Etiketten mit dem Muster.
  • Transportsystem für Säcke und Paletten
  • Behälter für Paletten und Abstandshalter

FUNKTIONSBESCHREIBUNG:

Die Verpackungsmaschine füllt die Säcke mit 25 kg Schweißflussmittel. Nach dem Verpacken wird die Luft abgesaugt, die Säcke werden verschweißt und anschließend zu einer Roboter-Palettierstation transportiert. Auf dem Weg zum Nest des Palettierroboters werden einzelne Etiketten auf die Säcke geklebt (zwei pro Sack). Außerdem werden die Säcke auf ihr korrektes Gewicht, das Vorhandensein und die Richtigkeit der Etiketten sowie die Art des Packguts überprüft. Werden Unregelmäßigkeiten festgestellt, legt der Roboter die fehlerhaften Säcke außerhalb des Arbeitsbereichs ab. Säcke, die die Kontrollkriterien erfüllen, werden gemäß dem programmierten Muster palettiert.

ZUSATZINFORMATION:

Aufgrund der Besonderheiten der Produktion sind in der Anlage mehrere Betriebsmodi vorgesehen:

  • Automatikbetrieb – Normalmodus
  • Zuarbeit – ermöglicht die Übernahme bestimmter Vorgänge durch einen Menschen im laufenden Anlagenbetrieb, z. B. bei Ausfall eines Geräts
  • Manueller Betrieb – ermöglicht die Überprüfung des korrekten Betriebs ausgewählter Bestandteile von Geräten, indem diese manuell vom Bedienfeld aus gestartet werden
  • Test – ermöglicht die Überprüfung der korrekten Ausführung der angegebenen Vorgänge, ohne dadurch den Betrieb der Anlage zu beeinträchtigen, z. B. die Durchführung einer Wiegekontrolle, bei der Testsäcke nicht der Palettieranlage zugeführt werden
  • Servicemodus (Deaktivierung einzelner Funktionen) – ermöglicht die Wartung ausgewählter Geräte durch qualifizierte und autorisierte technische Dienste, ohne dass die Anlage dafür angehalten werden muss

Die individuellen Betriebsmodi wurden programmiert, um einen unterbrechungsfreien Betrieb der Anlage unter den Bedingungen der vollständigen Sicherheit für die Benutzer aufrechtzuerhalten.