PALETTIERANLAGE FÜR BLÖCKE VON GEFRORENEM FLEISCH

Bewilligungszeitpunkt: 2014-08-07

Sind Sie interessiert?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Wir sind für Sie da.
Wir helfen Ihnen gerne, die beste Lösung zu finden.

Produkt:

  1. Blockgewicht: 10 kg,
  2. Anzahl der Schichten auf einer Palette: 19,
  3. Anzahl der Blöcke pro Schicht: 5,
  4. Abstandshalter aus Pappe am Boden der Palette,
  5. Gleichzeitige Palettierung von drei Produkten,
  6. Automatischer Palettenwickler mit einem System zum Anbringen eines Abstandshalters an der Oberseite der Palette,
  7. Automatischer Etikettenapplikator – Eckteil der Palette, Etikettenformat: 2xA6,
  8. System zur Kalkulierung der Masse gefrorener Blöcke auf einer Palette.

LEISTUNGSFÄHIGKEIT:

Dieses System gewährleistet die gleichzeitige Palettierung von bis zu drei verschiedenen Produkten mit einer Kapazität von bis zu 600 Blöcken/h und bietet die Möglichkeit zu einer Erweiterung des Systems auf eine Anlagenkapazität von bis zu 1200 Blöcken/h.

FUNKTIONSBESCHREIBUNG:

Tabletts mit gefrorenen Fleischblöcken werden aus dem Gefriergerät geschoben und dann unter den Manipulator transportiert, der die Blöcke von den Tabletts entfernt. Jeder Block ist mit einem grafischen Symbol gekennzeichnet – einem Buchstaben. Die abgenommenen Blöcke werden auf dem angrenzenden Förderband abgelegt und mit einem Industrieroboter von Fanuc Robotics zur Palettieranlage transportiert. Die Anlage ist mit einem Sichtsystem ausgestattet, das an ein SPS-Steuergerät angeschlossen ist. Dieses System ermöglicht die Identifizierung des Produkttyps, wodurch der Roboter Informationen darüber erhält, an welcher der drei Palettierstationen der Block platziert werden soll.

Die Blöcke werden zu einem Förderband mit integrierter statischer Waage transportiert, von wo aus sie nach der Positionierung von einem Roboter abgenommen und auf einer Palette abgelegt werden. Mit dieser Waage kann das Nettogewicht der Ware auf jeder vollen Palette ermittelt werden. Die Messung des Gewichts einer vollen Palette erfolgt durch das Aufsummieren der Gewichte einzelner Blöcke.

Leere Paletten und Abstandshalter aus Pappe werden der Anlage vom Personal zugeführt. Der Roboter nimmt den Abstandshalter und anschließend die leere Palette aus dem Behälter auf und stellt sie auf eine freie Palettierstation. Sobald die Paletten gefüllt sind, werden sie über ein System aus Rollen- und Kettenförderern zur automatischen Stretchfolien-Verpackungsanlage transportiert. Nach dem Umwickeln der Palette wird das Etikett im Eckbereich angebracht – das Etikett enthält Mindestinformationen über das Gewicht der Ladung und das Gewicht der vollen Palette. Anschließend wird die Palette zum Förderband transportiert, von dem das Personal sie mit einem Gabelstapler abholt.