ERLEBEN SIE DIE BENUTZERFREUNDLICHKEIT UND DIE INTUITIVE BENUTZEROBERFLÄCHE DER PALETTIERUNGS- UND VERPACKUNGSANLAGEN VON WIKPOL

GUT LESBARE SCHNITTSTELLE

Beim Entwerfen von Roboter-Palettier- und Verpackungslinien legen wir großen Wert auf den Arbeitskomfort, der verschiedene Bereiche der Ergonomie umfasst. Ein Beispiel für solche Aktivitäten ist die Gestaltung der Schnittstelle von Steuerungsprogrammen im Hinblick auf Benutzererfahrungen (UX). Dadurch kommunizieren die Bediener unserer Systeme über eine intuitive Schnittstelle (HMI) mit den Geräten, wodurch sie auf dem Monitor des Bedienfelds ein klar verständliches Bild der gesamten Anlage, den Status einzelner Geräte und den aktuellen Standort des Produkts sehen können. Dank einer erweiterten Systemdiagnose erhalten sie außerdem genaue Informationen über aufgetretene Störungen und deren Ort.

SPEZIALISIERTE IT-TOOLS

Die Software unserer Produkte wird ständig weiterentwickelt, um die Bedienung komplexer Systeme maximal zu vereinfachen und mit ERP-Programmen zu integrieren. Ein Beispiel für diesen ersten Ansatz ist das spezialisierte IT-Programm Alpa-add, mit dem der Benutzer einfach und schnell die Anordnung des Produkts in einzelnen Schichten auf der Palette und die Art der Anbringung von Abstandshaltern festlegen kann. Der die Anlage bedienende Mitarbeiter erstellt mit dem Programm dreidimensionale Modelle der Anordnung palettierter Elemente. Anschließend werden vorgefertigte Algorithmen in den Speicher des Roboters exportiert, der den Quellcode in seine eigene Sprache umwandelt und Trajektorien seiner eigenen Bewegungen entwickelt.

Die Funktion für die Änderung des Schemas der Produkteinstellungen auf einer Palette ist in der gegenwärtigen Produktionsrealität, in der immer kürzere Produktchargen hergestellt werden, von großer Bedeutung. Die Fähigkeit, schnell und kostenlos auf neue Herausforderungen zu reagieren, entscheidet oft über die Wettbewerbsposition eines Unternehmens.

Eine separate Kategorie ist die Software, die die Integration einer Roboter-Palettier- und Verpackungsanlage in den unternehmensweiten Informationsfluss sowie die Fernüberwachung der Effektivität ihres Betriebs ermöglicht. Das Programm lädt Daten zu aktuellen Produktionsplänen in Echtzeit aus dem Managementsystem des Unternehmens (SAP, QGUAR, Egeria, IMPULS, MILD, WMS usw.) herunter und startet das entsprechende Palettier- und Verpackungsprogramm.

Das Programm ermöglicht es den Mitarbeitern, die für den Palettier- und Verpackungsprozess verantwortlich sind, den Fortschritt der Aufgabenausführung zu verfolgen und auf auftretende Unregelmäßigkeiten zu reagieren.

Das System ermöglicht zusätzlich:

Registrierung der Menge an palettierten Produkten und an das Lager ausgegebenen Paletten
Integration mit dem Etikettenapplikator
Berichte zum Betrieb der Anlage, Aufzeichnung von Störungen
Parametrierung des Anlagenbetriebs
Visualisierung der Arbeit einzelner Elemente der Anlage
Planen von Inspektionen, Signalisieren einer Notwendigkeit für die Durchführung von Inspektionen
Fernwartungszugriff auf das System

Die Software ist auch eine Quelle für Daten, die zur Analyse von Effizienzindikatoren des Produktionsprozesses, z. B. OEE, und zur Diagnose der Ursachen von Produktionsausfällen benötigt wird.

UMFANGREICHES SERVICEPAKET

Wir bieten ein umfassendes Spektrum an Wartungsdienstleistungen an, die wir aus der Ferne über eine sichere VPN-Verbindung oder vor Ort –im Werk des Kunden – durchführen.

Unsere Serviceteams, bestehend aus hochqualifizierten Maschinenbauern, Programmierern und Robotikern, reagieren umgehend auf Anfragen über SUR.

Die ordnungsgemäße Nutzung der Palettier- und Verpackungsanlage, einschließlich der Einhaltung der empfohlenen Termine der Haupt- und wiederkehrenden Inspektionen garantiert einen langen und störungsfreien Betrieb der Geräte und bringt damit messbare Vorteile:

Minimierung von Problemen im Zusammenhang mit der Instandhaltung
Reduzierung der Instandhaltungskosten
Verringerung der Ausfallrate von Maschinen und Geräten
Begrenzung der Inspektions- und Wartungszeiten
Keine Notwendigkeit für Ersatzteilmanagement
Erleichterung einer präzisen Planung von Produktionsabläufen

Wir unternehmen jegliche Anstrengungen, um sicherzustellen, dass unsere Palettier- und Verpackungsanlagen den Erwartungen der Benutzer entsprechen und zur effektiven Durchführung von Produktionsaufgaben beitragen. Zu diesem Zweck führen wir Elemente der vorausschauenden Instandhaltung im Bereich der Verbrauchsmaterialien, z. B. von Schmierstoffen, für die von uns hergestellten Geräte ein.

Bei Robotern von Fanuc, die zusammen mit den Bearbeitungsköpfen kritische Elemente der Anlage darstellen, erfolgt die vorausschauende Instandhaltung auf zwei Arten:

  1. Bei der Inbetriebnahme der Anlage führen wir eine Nullinspektion des Roboters durch und vergleichen die erhaltenen Ergebnisse mit den Daten, die wir bei der nächsten (nutzungsbezogenen) Inspektion erhalten. Beide Tests werden im Spezialprogramm DiagnosticPro durchgeführt. Anhand der daraus gewonnenen Informationen können die empfohlenen Wartungs- oder Serviceaktivitäten für einzelne Maschinenkomponenten ermittelt werden.
  2. Eine weitere Methode führt zu einer Verlängerung der Lebensdauer der Arbeitsteile des Roboters, z. B. des Getriebes. Sie besteht darin, die Trajektorien seiner Bewegungen sowie die erreichten Geschwindigkeiten und Beschleunigungen durch die richtige Auswahl der Parameter im Programm Roboguide iRDiagnostics zu optimieren.

Fernservice

Basierend auf einer umfassenden Diagnose des Steuerungssystems wurde eine Fernwartung der Geräte implementiert. Dank des Online-Zugriffs können unsere Servicemitarbeiter zahlreiche Instandhaltungsarbeiten aus der Ferne durchführen:

Untersuchung gemeldeter Ereignisse (Probleme, Mängel)
Vornehmen von Anpassungen der Parametereinstellungen

Ein weiteres Beispiel für Erleichterungen für die Benutzer ist die Möglichkeit der Fernparametrierung des Anlagenbetriebs, z. B. das Erstellen neuer Muster der Produktanordnung auf einer Palette und deren Bearbeitung.

EFFEKTIVE KOMMUNIKATION

Die Benutzer der Palettier- und Verpackungsanlagen erhalten über die Plattform Jira Service Desk die Möglichkeit zu einer direkten Kommunikation mit dem Service von Wikpol. Das System zielt darauf ab, die Zeit der Auftragsausführung durch die Organisation des Informationsflusses und des Arbeitsablaufs zu verkürzen.

Nach Absenden der Benachrichtigung über ein Ereignis kann der Kunde online den Status seiner Anfrage (aktueller Stand der Umsetzung) verfolgen und sich gleichzeitig laufend mit einem zuständigen Servicemitarbeiter austauschen.

Das System sieht wirksame Kontrollmechanismen vor:

Informationen über den Status und die Ausführungszeit der Bestellung sind klar und leicht zu analysieren
Das System berechnet die grundlegenden Effizienzkennzahlen, die in Form von Berichten und Diagrammen dargestellt werden

Jira Service Desk ist ein Tool, das unseren Kundenservice verbessert. Es gewährleistet den Kunden einen Zugang zu aktuellen und umfassenden Informationen über den Status der gemeldeten Ereignisse sowie die Möglichkeit zum Einreichen ihrer Kommentare und Anregungen.

SCHULUNGEN

Vor dem Beginn der Nutzung der Palettier- und Verpackungsanlage absolvieren unsere Kunden eine umfassende technische Schulung, bei der neben theoretischen Themen der Schwerpunkt auf der praktischen Bedienung des Systems liegt. Während der Schulung simulieren wir ungewöhnliche Situationen, Störungen und Fehler, die beim Betrieb einzelner Geräte auftreten können. Wir bringen den Mitarbeitern auch das Manövrieren im manuellen Modus bei, bei dem der Bediener Vorgänge am HMI-Panel auszuführen hat, um die Fortsetzung des automatischen Betriebs zu ermöglichen.

Die Schulungen sind für uns auch eine hervorragende Gelegenheit, Produkte unter schwierigen Bedingungen zu testen. So prüfen wir u. a. den Schutzgrad der Schnittstellen gegen durch Benutzer begangene Fehler.

Lesen Sie auch

BEDIENERSCHULUNG
Vor der Inbetriebnahme der Palettier- und Verpa...
MONTAGE UND UMSETZUNG
Die Phase der Montage und der Inbetriebnahme de...