DER PRÄZISE UND SICHERE BETRIEB VON PALETTIER- UND GROSSVERPACKUNGSANLAGEN IST DIE SPEZIALITÄT VON WIKPOL

Der Betrieb von Roboterlinien ist präzise. Der Grad dieser Präzision wird durch die Haupteinheiten – Roboter – bestimmt, deren Genauigkeit alle im System zusammenarbeitenden Geräte dazu zwingt, ebenso ausgezeichnet zu funktionieren.

WIE WIRD DIE PRÄZISION VON ROBOTERN BESTIMMT?

Es gibt zwei grundlegende Parameter, die die Präzision von Robotern beschreiben.

1. Wiederholbarkeit der Arbeit des Roboters
Der wichtigste Parameter, der die Präzision des Roboters beweist, ist die Wiederholbarkeit seiner Bewegungen, insbesondere die Wiederholbarkeit des Erreichens eines Punktes. Sie wird in mm als größte Abweichung von der geplanten Bewegungsbahn gemessen. Dieser Parameter nimmt für einzelne Serien und Versionen von Robotern, die sich hinsichtlich Größe, Leergewicht, Tragfähigkeit, Reichweite des Arms, Arbeitsgeschwindigkeit usw. unterscheiden, unterschiedliche Werte an. Und so weisen Roboter, die für Präzisionsarbeiten konzipiert sind, z. B. SCARA, eine Abweichung von 0,01 mm auf, Universalroboter hingegen 0,04 mm. In jedem Fall ist die Wiederholgenauigkeit der Arbeit der Roboter aber sehr hoch.

2. Constant Path
Ein weiterer Parameter, der von der Präzision des Roboters zeugt, ist Constant Path, d. h. die Beibehaltung des gleichen Bewegungspfads beim Ansteuern bestimmter Punkte, unabhängig von Änderungen der globalen Geschwindigkeit der Maschine. In der Praxis bedeutet dies:

  • Nach jedem Stopp kehrt der Roboter zur programmierten Bewegungsbahn zurück.
  • Der Roboter behält unabhängig von einer Geschwindigkeitsänderung in den verschiedenen Bewegungsphasen den gleichen Bewegungspfad bei.
  • Der Roboter führt unabhängig von der Geschwindigkeit eine lineare Bewegung auf dem angegebenen Abschnitt aus.

Erwähnenswert sind die zahlreichen positiven Effekte, die sich aus der Präzision von Robotern und anderen Geräten der Palettier- und Verpackungsanlage ergeben:

Begrenzung von Produktverlusten
Das Fehlen zufälliger Roboterbewegungen und deren Genauigkeit sorgen dafür, dass das palettierte Produkt nicht beschädigt wird, etwa durch Stöße, Fallenlassen, Zerquetschen, Abreißen usw. Das Ausmaß der Vorteile, die sich aus der Beseitigung von Mängeln ergeben, variiert je nach Art der Produktion. Ihr Einfluss auf die Effektivität des Herstellungsprozesses ist in der Regel spürbar. In manchen Fällen kann sie jedoch sogar für das Gesamtergebnis des Werks von Bedeutung sein. Wie zum Beispiel beim Stapeln empfindlicher Keramikbauteile, bei dem ein Unternehmen einen Rückgang des Ausschusses um mehr als 20 % verzeichnete!

Hohe Endqualität
Präzise palettierte Stapel sorgen für Produktsicherheit bei Lagerung und Transport. Sie wirken sich auch positiv auf die Ästhetik der Lieferungen und damit auf die Wahrnehmung eines Unternehmens durch seine Kunden aus.

Ressourcenschonung
Die durch die Präzision der in der Palettier- und Verpackungsanlage arbeitenden Geräte erzielten Ressourceneinsparungen sind mehrdimensional. Sie können Folgendes betreffen:

  • Größe des Arbeitsbereichs (Fläche oder Raum)
  • Umfang des für die Bedienung erforderlichen Personals
  • Verbrauch von Verbrauchsmaterialien
  • Verbrauch von Medien, z. B. Strom.

Lesen Sie auch

BEDIENERSCHULUNG
Vor der Inbetriebnahme der Palettier- und Verpa...
MONTAGE UND UMSETZUNG
Die Phase der Montage und der Inbetriebnahme de...