Wikpol nimmt an der Konferenz der Lebensmittelindustrie „Industrietransformation teil. Innovation und Zukunft.“

Wikpol na konferencji przemysłu spożywczego

Eine von der Hahn-Gruppe organisierte Konferenz über die Lebensmittelindustrie fand am 7. und 8. September 2023 im Zentrum für Forschung und Entwicklung aufstrebender Technologien in Września, Polen, statt.

Die Konferenz richtete sich an das mittlere und höhere Management von Produktionsunternehmen: technische Leiter, Produktionsleiter, Wartungsleiter, Kontrollinspektoren und Lean-Spezialisten.

Die Konferenz befasste sich mit einem breiten Spektrum von Themen: Methoden des Qualitätsmanagements, Lean Management, Robotisierung und künstliche Intelligenz, Automatisierung, Instandhaltung, Sicherheitskultur, Optimierung von Energieressourcen sowie Kompetenzentwicklung auf verschiedenen Ebenen der Organisation.

Die Präsentation von Wikpol konzentrierte sich auf die Robotisierung der Schüttgutverpackung und Palettierung in einer großen Teigwarenfabrik. Sie hatte die Form einer Fallstudie, welche die Ergebnisse aufzeigte, die im Werk mit dem richtigen Integrationsansatz für die Roboterimplementierung erzielt werden können. Die Referenten von Wikpol besprachen die Bedingungen für eine erfolgreiche Roboterimplementierung. Die wichtigste davon ist, die tatsächlichen Bedürfnisse des Kunden zu kennen und Engpässe in der Produktion zu diagnostizieren, um dann auf dieser Grundlage Lösungen zu entwerfen, welche die Kriterien für ein optimales System erfüllen. Um dies zu erreichen, muss ein Robotisierungsunternehmen über das richtige Maß an Fachwissen, Erfahrung und die neuesten Werkzeuge für die Entwicklung, Prüfung und Herstellung von Produktionslinien verfügen.

Die vorgestellte Fallstudie verdeutlicht, dass Wikpol durch die Robotisierung von drei Prozessen, d.h. Kartonformung, Sammelverpackung und Palettierung, ein wichtiges Problem des Kunden lösen konnte. Es ging um die Frage, wie die Produktionseffizienz auf begrenztem Raum und unter den Bedingungen eines dynamischen Sortimentswechsels und spezifischer, schwer zu automatisierender Verpackungen sprunghaft gesteigert werden kann.

Während der Konferenz leisteten geladene Experten aus verschiedenen Bereichen der Wirtschaft – von Forschungsinstituten bis hin zu Unternehmen aus verschiedenen Industriezweigen – inhaltliche Unterstützung.

Die Konferenzteilnehmer besuchten auch das Forschungs- und Entwicklungslabor am Hauptsitz des Zentrums, wo sie Roboter für Fertigungs- und Bestückungsanwendungen besichtigten.

Lesen Sie auch

Fachkonferenz "Automatisierung und Robotisierung der Produktion - Wegweiser für Industrie 4.0"
Wir möchten Sie am 11. April 2024 nach Bydgoszc...
Unsere Grüße an Sie
Zum Osterfest wünschen wir Ihnen gute Gesundhei...